Was sind die richtigen Reifen für ein Laufrad?

Die Frage nach der richtigen Bereifung für ein Laufrad wird häufig gestellt. Sie betrifft zunächst die optimale Größe und damit die Entscheidung für 10 oder 12 Zoll Reifen.

Ein Zoll umfasst ungefähr. 2,5 cm und ist ein Maß für den Reifendurchmesser.

Dazu tritt die Auswahl des besten Materials, es konkurrieren feste Kunststoffräder mit Luftreifen.

Beide Gattungen weisen Vor-und Nachteile auf. Sie werden im Folgenden, ebenso wie die Hilfen zur richtigen Reifengröße, kurz skizziert.

Die richtige Größe der Reifen entscheident

In der Regel unterscheiden sich Laufräder dahingehend, ob sie mit 10 Zoll, 12 Zoll oder 14 Zoll Reifen bestückt sind.

Mit 10 Zoll bereifte Modelle sind für junge und kleine Kinder geeignet, meist ab ca. 18 Monaten, wenn der Nachwuchs ordentlich gehen und laufen kann, das ist die Basis für ein Laufrad.

Die Empfehlungen der Hersteller orientieren sich an der durchschnittlichen Größe und Beinlänge der Kinder in diesem Alter.

Natürlich gibt es ebenfalls spezielle, sehr niedrige Laufräder, die für jüngere und kleinere Kinder gedacht sind.

Alter des
Kindes
Körpergröße
(zirka)
Schrittlänge
(zirka)
Maximale
Sattelhöhe
Reifen des
Laufrads
12-15 Monate
bis 86 cm33 cm31 cm10 Zoll Räder
oder extra kleine
Laufräder
15-24 Monatebis 92 cm37 cm35 cm10 oder 12 Zoll, je nach aktueller Größe
24-36 Monateab 98 cm40 cm38 cm

12 Zoll Räder
Größentabelle: Größe/Alter des Kindes und die richtige Bereifung

Weil Kinder schnell wachsen, benötigen sie spätestens ab dem dritten Lebensjahr ein Laufrad, das etwas größere Dimensionen aufweist. Dann sind 12 Zoll Reifen die richtige Wahl.

Das Alter stellt allerdings nur eine indirekte Hilfe dar, denn Altersangaben stützen sich auf die für Kinder durchschnittliche Größe zu einem bestimmten Zeitpunkt.

Ab wann ein 12 Zoll Laufrad?

Zu dieser Frage gibt der Marktführer Puky konkrete Antworten: Dieser empfiehlt ab einer Körpergröße von 85cm Modelle mit 10 Zoll und ab 90cm Kinderlaufräder mit 12 Zoll Bereifung.

Orientierungshilfe:

  • 85-90 cm Körpergröße: 10 Zoll Reifen
  • Ab 90 cm Körpergröße: 12 Zoll Reifen

Anzumerken ist ergänzend, dass mit den größeren 12 Zoll Reifen auch der Rahmen des Rads meist größere Dimensionen bekommt, der Zeitpunkt für den Umstieg sollte daher durchdacht gewählt sein und der aktuellen Größe des Kindes Rechnung tragen.

Hinweis: Entscheidend ist, dass die Kinder bei größeren Laufrädern in der niedrigsten Einstellung in sitzender Position auf dem Sattel mit beiden Füßen stabil auf dem Boden stehen können – und zwar mit leicht angewinkelter Beinhaltung.

Nur dann können sie sich gut abstoßen und auch effektiv bremsen.

Luft- oder Kunststoffbereifung?

Auf dem Markt ist Schaum-, Polyurethan (PU) bzw. Vollgummibereifung sowie Luftbereifung erhältlich.

Luftbereifung

Mit Luft gefüllte Reifen haben sich in den letzten Jahren durchgesetzt. Sie federn weicher ab als ihre Kunststoff-Konkurrenz und ermöglichen Ausflüge auf verschiedenen Untergründen, sind also besonders flexibel und universell tauglich.

Die Kinder ermüden zudem nicht so schnell und empfinden den Umgang mit dem Luftreifen-Laufrad meist als angenehmer. Allerdings kann es bei den Luftreifen auch zu Pannen kommen.

Kunststoff- bzw. Gummireifen

Die Alternative ist sehr stabil und geht fast nie kaputt, das ist der große und auch kostensparende Vorteil von Schaum-, Polyurethan (PU) bzw. Vollgummibereifung.

Am besten rollen Kunststoffreifen auf glattem Untergrund, sie sind z.B. in der Wohnung gut nutzbar und verhindern durch ihre Beschaffenheit ferner ungewolltes Rutschen.

Besonders wenn die Kinder noch sehr klein sind und nur kurze “Ausflüge” mit ihrem Laufrad machen, weil sie das Spielgerät zum Beispiel erst noch kennenlernen, sind Gummi- oder Kunststoffreifen die passende Wahl.

Auf unruhigem Belag, z.B. Feldwegen, wird das Bewegen des Laufrads allerdings etwas anstrengender.

Laufräder nach Reifengröße im Überblick

Größe des Kindes und Spielort entscheidend

Fazit: Die für alle Situationen perfekte Bereifung gibt es nicht. Die Auswahl der richtigen Reifen sollte sich nach der Größe des Nachwuchses richten und daran orientieren, auf welchem Untergrund das Laufrad im Normalfall genutzt wird. Generell sind aber alle Reifenarten eines Kinderlaufrads so stabil, dass sie bei normalem Umgang eine lange Zeit halten.