Die spiel gut Auszeichung – was ist das eigentlich?

Vom Arbeitsausschuß Kinderspiel + Spielzeug ausgezeichnet

Dieser Slogan befindet auf dem spiel gut Siegel und stellt eine Empfehlung für besonders lohnenswerte Kinderprodukte dar.

Doch was ist das eigentlich genau, welcher Nutzen für Eltern und möglicher Käufer steckt dahinter? So lautet eine oft gestellte Frage, die auch im Bereich Laufrad Sinn macht.

Im Folgenden wird skizziert, welche Bedeutung die spiel gut Prämierung hat, wie sie zustande kommt und welche Geschichte dahinter steckt.

Wer bedeutet die Prämierung spiel gut – wird ausgezeichnet?

Seit 1955 existiert das orangefarbenen spiel gut Siegel, das zuständige Team vereint viele Kompetenzen und ist interdisziplinär zusammengesetzt.

Zu finden sind sowohl Fachleute aus der Wissenschaft als auch praktisch tätige Menschen aus Berufen. Zu nennen sind:

  • Psychologen
  • Pädagogen
  • Designer
  • Techniker
  • Architekten
  • Mediziner
  • Chemiker

Viele der Akademiker und Experten sind selbst Eltern. Ihr Engagement für spiel gut geschieht meist ehrenamtlich, diese nichtkommerzielle Intention rückt den qualitativen Anspruch in den Fokus, die Einschätzungen gelten daher insgesamt als valide und verlässlich.

Inhaltlich werden seit sechs Jahrzehnten Spielzeugprodukte und Spiele für Kinder im Alter von 0 bis 14 Jahren begutachtet. Und dieser Bewertungsprozess umfasst natürlich ein großes Spektrum: Es sind Spielsachen für drinnen und draußen, Babyprodukte, Baukästen, Lauflernwagen, Kugelbahnen, Laufräder uvm.

Ein Siegel erhält jenes Produkt, welches die Kriterien der transparenten Begutachtung erfüllt. Zudem spielt die Praxiserprobung mit Kindern eine entscheidende Rolle. Ausführlich, unabhängig und multidimensional, so lässt sich das Vorgehen beschreiben.

Kriterien des spiel gut Siegels

Doch was sind diese „Kriterien“ genau? Hier werden ganz klare Angaben gemacht:

  1. Spieltauglichkeit: Das Spielzeug soll vielfältige Spielmöglichkeiten aufweisen und die Phantasie der Kinder anregen.
  2. Orientierung am Entwicklungsstand der Kinder: Größe und Menge sollten in Hinblick auf das Zielgruppenalter angemessen ausfallen, Form und Farbe möglichst einfach gehalten sein. Stichwort: Verständlichkeit und Motivation. Beobachtete Über- bzw. Unterforderung stellt ein Ausschlusskriterien dar.
  3. Basisanforderung: Das zu bewertende Spielzeug sollte das CE-Zeichen aufweisen
  4. Kommerzielle Einschätzung: Gefordert wird grundsätzlich ein angemessener Preis
  5. Ökologische Begutachtung: Die Umweltverträglichkeit manifestiert sich als relevanter Aspekt, hier können Hersteller mit besonders schonender Fabrikation (niedriger Energieeinsatz) punkten. Konkret ist kein PVC erlaubt, die Materialien sollten ferner wiederverwendbar sein.
  6. Haltbarkeit: Idealerweise stellen Spielzeuge keine reinen Verbrauchsgegenstände dar, beispielsweise können sie nach Gebrauch an Geschwister oder Freunde weitergegeben werden.

Prüfschwerpunkte sind demnach Alterstauglichkeit, Funktion, spielerische & gesundheitliche Qualität, ökologische Aspekte sowie das finanzielle Realitätsprinzip.

Anspruch und Testumfang

Ein explizites Ziel ist es, den Verbraucher zu stärken und Empfehlungen und Entscheidungshilfen in seinem Sinne – unabhängig von Industrie und Handel – auszusprechen.

Bewertet wird, wie oben beschrieben, ein sehr großes Spektrum an Spielzeug. Auf der spiel gut Homepage finden sich neben Informationen zur Institution immer die neusten Auszeichnungen.

Pro Jahr werden ungefähr 500 Artikel zur Kennzeichnung vorgeschlagen. Davon wird im Schnitt die Hälfte ausgezeichnet, was sicher ein recht hoher Wert ist und für eine gute Qualität des hiesigen Kinderspielzeugmarktes spricht.

Laufräder mit spiel gut Auszeichnung

Mehrere der auf dieser Site vorgestellten Laufräder weisen eine spiel gut Prämierung auf, hier eine Vorschau mit verlinkten weiterführenden Informationen:

BambinoBike – Laufrad Janosch Tigerente: gelb-schwarzer Freund und Begleiter

Kokua LIKEaBIKE JUMPER Aluminium

Puky Laufrad LR M 2014 – Tiefeinsteiger

Kokuoa Holzlaufrad LIKEaBike Mini Testbericht

Tipps zum Umgang mit dem Auszeichnung spiel gut

Zunächst markiert das spiel gut Siegel eine extrem bewährte und angesichts der Geschichte fast schon traditionelle Auszeichnung für Kinderspielzeug mit explizitem Empfehlungscharakter.

Eltern können demnach sicher sein, dass sich abseits ausgeklügelter Marketing-Strategien intensiv mit dem Produkt beschäftigt wurde – und zwar aus mehreren relevanten Blickwinkeln.

Es bietet sich allerdings an, ergänzend Kundenmeinungen aus dem Spielalltag auf geeigneten Plattformen zu lesen, Expertenmeinungen einzubeziehen und zudem die Größenangaben und Altersempfehlungen der Hersteller zu beachten.

Vor allem aber sind die Interessen und Vorlieben der Kinder explizit zu beachten. Hier sind schlichtweg die Eltern selbst gefragt, denn sie kennen ihre Kleinen am besten. Ein Prämierung nutzt nichts, wenn das Design und die Farbe der Zielgruppe nicht gefällt oder gar die Spielidee überhaupt nicht zu den Interessen oder dem Geschick des Kindes passt.

Fazit

Das spiel gut Siegel markiert aufgrund der intrinsischen Motivation der Mitarbeiter eine verlässliche und bewährte Hilfe, um hochwertiges Kinderspielzeug zu identifizieren. In Kombination mit Experteneinschätzungen, Kundenfeedback und den realen Interessen und Fähigkeiten der Kinder lässt sich somit die Auswahl der geeigneten Produkte präzisieren.