Vielfältiger Sitzscooter – der Micro Roller Mini [Alter: 1 – 5 Jahre]

Fast die komplette Phase frühen Kindheit, der Kleinkindphase, begleitet der Micro Kinderroller mini 3in1 (pink)*.

Auffälligstes Merkmal ist zunächst die lange Nutzungsdauer: Das Spielzeug ist zwischen dem 1. und 5. Lebensjahr geeignet.

Das ist vergleichsweise ungewöhnlich, denn durch die rasante Entwicklung in Hinblick auf Körper und Geist verändern sich die Kleinen in dieser Zeitetappe bekanntlich deutlich, sodass viele mobile Kinderprodukte ihre Eignung nach einer gewissen verlieren können.

Als Antwort darauf bietet dieses Gerät eine flexible 3in1-Lösung. Es startet als Sitzscooter bzw Sitzroller und lässt sich später, nach einfachen Umbauten, als Kickboard verwenden.

Details: anpassbarer 3in1 Sitzscooter von Micro

Micro bietet ein mobiles Spielzeug an, welches sehr junge Kinder vom ersten bis ca. fünften Lebensjahr in drei Variationen begleitet.

Die Optik fällt daher, beispielsweise im Gegensatz zu einigen „coolen“ Metalllaufrädern, niedlich und gefällig aus, denn der Start ist ab einem Alter von einem Jahr recht früh möglich.

In diesem Zusammenhang ist es wichtig, dass die kleinen Kinder schon eigenständig ein paar Meter Gehen können, diese Eigenschaft gilt als notwendige Voraussetzung zu Beginn. Durch die integrierten Umbauoptionen passt sich der Sitzscooter anschließend den Anforderungen des Kindes an und begleitet es über einen längeren Zeitraum.

Die Phasen, die richtige Lenker und die Schulung des Geichgewichts

Ab ca. einem Jahr starten die Kleinen zunächst mit Sitz und O-Lenkstange. Charakterisieren lässt sich das Produkt in dieser Phase als Mischung aus Laufrad und Kickboard, denn der Sattel greift Eigenschaften auf, die ein Laufrad besitzt, die kleinen Rollen orientieren sich hingegen eher an einem Dreiradscooter.

Der Vorteil: Die Steuerung gelingt einfach und erfolgt mittels Gewichtsverlagerung. Das spricht die motorischen Fähigkeiten und den Gleichgewichtssinn des Kindes spielerisch an. Im selben Moment bietet diese Konstruktionen dabei die nötige Hilfe in „wackeligen“ Momenten, die bei sehr jungen Kindern einfach vorkommen.

Zudem dient der Sitz dazu, mal Pausen einzulegen und sich einfach auszuruhen. Mit einem leichten Gewicht von 2,8 Kilogramm ist der Sitzscooter übrigens für fast alle Kinder gut zu bewegen, die sichere Gestaltung bewahrt vor allem in der Startzeit gut vor dem ungewollten Umkippen.

Ist das Kind stabil und selbstbewusst auf den eigenen Beinen unterwegs, dann wird der Sitz einfach abmontiert. Nun geht es im Stehen weiter; zuerst hilft dabei wie gewohnt die kürzere O-Lenkstange, später – ab etwa drei Jahren – wird der bisherige Griff durch die T-Lenkstange ersetzt.

Das Design tendiert nun mehr Richtung Scooter für Kinder und macht sozusagen die Entwicklung der Kleinkinder mit. Aus dem Babyspielzeug wird etwas Passendes für junge Buben und Mädels.

Hilfsgrafik: Welcher Lenker wird wann genutzt?

Das Spiel mit dem Micro Roller Mini verläuft – wie dargestellt – über die Jahre in typischen Phasen, die sich an den jeweiligen Körpermaßen und Fähigkeiten des Kleinkinds orientieren. Folgende Graphik visualisiert diese Phasen nochmals und zeigt jeweils den idealen Lenker:

Abbildung: Alter und Lenkernutzung des Sitzrollers
Mit zunehmenden Alter ändern sich die Anforderungen an ein Spielgerät. Die Grafik zeigt die drei Schritte zum T-Lenker

Hinweis: Natürlich wird im Zuge der Entwicklung und der wachsenden Kraft der Kleinkinder auch der Umgang mit dem Spielgerät oft ruppiger. Das mit Glasfaser verstärkte Trittbrett aus weichem Kunststoff trägt dem Rechnung, es sorgt für Robustheit und verringert dadurch die Verletzungsgefahr.

Eltern sollten allerdings immer schauen, wie ihr Nachwuchs mit dem neuen Lenker zurecht kommt. Bei Problemen empfiehlt es sich, mit dem Schritt einfach ein paar Monate zu warten, bis der ideale Zeitpunkt gekommen ist.

Preis und Design in Hinblick auf Spieldauer richtig einordnen

Ganz billig fällt der Micro Roller Mini bzw. der Sitzscooter mit den beiden Lenkstangen zwar nicht aus, doch bietet der Verkäufer hier grundsätzlich mehrere Spielzeuge (eben Laufrad, Kickscooter & Sitzroller) in einem an.

Durch die lange Spieldauer von etwa vier Jahren modifiziert sich die Einschätzung der Anschaffungskosten deutlich. Natürlich kann das Design aufgrund der im Vordergrund stehenden Funktionsvielfalt nicht auf den bisweilen auch bei Kinderprodukten im Vordergrund stehenden Stylefaktor abzielen, doch man hat hier einen guten Kompromiss aus Nützlichkeit und Gefälligkeit gefunden.

Zu bedenken ist ferner der Vorteil, wenn bei mehreren Kindern das Kickboard eines nun 6-Jährigen an jüngere Geschwister abgegeben werden soll – dann wird der Sitz und der O-Lenker einfach wieder installiert.

Fazit: der Micro Sitzscooter und Roller

Durch die nützlichen Umbauoptionen ist dieses Spielzeug früh und vor allem beeindruckend lange geeignet. Das Angebot zählt daher zu den wenigen Offerten, welche den vergleichsweise langen Zeitraum von vier Jahren „schaffen“. Die Stärken offenbaren sich daher nicht nur im nützlichen Charakter des Bewegungsspielzeugs, sondern zudem im guten Preis-Leistungs-Aspekt. Die eher niedliche Optik orientiert sich an den benötigten Umbaufunktionen des Sitzrollers und schafft diesen Kompromiss ordentlich. Ein gutes Produkt für Eltern, die ein lange verwendbares, anpassbares und mobiles Spielzeug suchen.

Aktueller Preis: EUR 94,01

Micro Roller Mini

Micro Roller Mini
8.2

Design/Optik

8/10

    Verarbeitung

    8/10

      Anpassbarkeit

      10/10

        Sicherheit

        9/10

          Preis

          8/10

            Stärken

            • Lange Spieldauer
            • Hybridcharakter
            • Zwei Lenker
            • Gut zu steuern
            • Passt sich dem Kleinkind an

            Einschränkungen

            • Nicht ganz billig
            • Setzt nicht auf den Stylefaktor