Mit vier Rädern – Laufrad Pukylino lovely pink im Test

Pukylino Produktbild

Puky bietet mit seinem Laufrad Pukylino in „lovely pink“ * kleinen Kindern nach Vollendung des ersten Lebensjahres eine frühe Möglichkeit, mit einem Laufrad zu spielen.

Durch die vier Räder entfällt die Möglichkeit des schnellen Wegkippens, das Design des pinken Modells bündelt daher Charakteristika von Laufrad, Rutschfahrzeug und einem Spielzeug mit mehreren Rädern.

Gelten normale Laufräder als gute Übung für das spätere Fahrradfahren, so stellt dieses Vierrad-Laufrad eine Vorstufe vor dem Laufrad dar und führt die Kleinen durchdacht an die Räder heran.

Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Kauf, wie lange macht dieses spezielle Modell Sinn? – Die Details im Test.

Details: Laufrad Pukylino von Puky

Puky bietet dieses kleine Laufrad mit vier Rädern für sehr junge Kinder nach Vollendung des 12. Lebensmonats an. Dies schlägt sich im Design nieder: Vier statt zwei Räder sorgen für Halt und Stabilität.

Im Vergleich zu den normalen Zweirad-Laufrädern fällt es den Kleinen hierauf leichter, das Gleichgewicht zu halten, dadurch sinkt die Kippgefahr.

Dennoch wird empfohlen neben dem Alter darauf zu achten, dass ein Kleinkind schon ein paar Schritte laufen kann, denn sonst kommt dieses Laufrad zu früh.

Ähnlich wie das bekannte Modell My First Puky liegt die Stärke dieses Laufrads darin, als Vorstufe zu einem richtigen Laufrad zu fungieren.

Das Ausüben der Lenk- und Beinbewegungen fällt Kindern mit Hilfe der vier Räder leichter, das schöne und einfache Design hilft ihnen gleichzeitig dabei, indem es auf ablenkende Reize verzichtet.

Mit einem Gewicht von 2,5 kg zeigt sich das Gefährt gut bewegbar, das Spiel ist somit nicht so anstrengend wie auf einem Zweirad-Laufrad.

Puky ist ein Marktführer im Bereich der Laufräder, dementsprechend gut verarbeitet kommt Pukylino daher. Keine Absplitterungen oder unnötige Kanten sind sichtbar. Nichts klappert oder knarzt im Betrieb.

Ergonomischer Sitz für guten Halt und Entspannung

Besonderen Wert legte man auf den ergonomisch geformten Sitz. Im Alltag ist das sehr wichtig, weil nach Phasen der Aktivität das Bedürfnis nach Erholung in den Vordergrund tritt.

Der ideal geformte Sitz ermöglicht dies: Einfach schnell Hinsetzen und in der angenehmen Position relaxen, das bildet den Gegenpol zur neuen Mobilität.

Positiv für die Erwachsenen ist zudem der leise Lauf der Räder.

Begleiter für einen begrenzten Zeitraum

Klar anzumerken ist im Gegenzug, dass ein für sehr junge Kinder konstruiertes Laufrad mit vier Rädern nur ein bis maximal zwei Jahre Sinn macht.

Länger ist es aufgrund der nicht vorhandener Höhenverstellbarkeit nicht nutzbar. In dieser klar definierten Phase gewöhnen sich die kleinen Kinder im Haus oder auch draußen an die Bewegung mit dem Laufrad.

Letztendlich hat dieses Modell seinen Zweck erfüllt, wenn Kleinkinder sicher und freudig damit spielen können.

Durch die schnelle Entwicklung in der frühen Lebensphase tritt dann oft der Wunsch nach einem „richtigen“ und größeren Laufrad in den Vordergrund, das ist ganz normal.

Weil der Preis moderat ausfällt, gilt Pukylino somit als faires Einsteiger-Laufrad für einen frühen Nutzungszeitraum.

Vier Räder als Hilfe nutzen – Risiken einschätzen

Den Umgang mit den vier Rädern muss der Nachwuchs natürlich dennoch lernen, denn trotz der guten Stabilität sollten sich die Kinder beim Spielen nicht komplett nach vorne lehnen, denn sonst kippt selbst ein Vierrad.

Hier sind die Eltern gefragt, um mit Geduld und Ruhe zu zeigen, wo die Grenzen von Pukylino liegen. Meist lernen die Mädchen und Jungen dies schnell.

Hinweis: Wenn die Kinder eine ungefähre Größe von 90 cm erreicht haben, dann wird dieses Produkt zu klein.

Testfazit : Laufrad Pukylino mit vier Rädern

Fazit: Das Laufrad mit den vier Rädern fungiert als Einsteiger-Laufrad, es erlaubt erste mobile Erfahrungen und bereitet auf folgende Lebensabschnitte vor. Mittels Integration einiger Eigenschaften, die normalerweise einem Rutschfahrzeug innewohnen, kann es gut nach dem ersten Lebensjahr verwendet werden. Ideal ist es allerdings, wenn die Kleininder ein paar Schritte laufen können – neben dem Alter ist demnach der reale Entwicklungsstand zu beachten. Schick und einfach im Design, achtet Puky bei dem Produkt darauf, die Kleinen nicht zu überfordern. Allerdings sollten die Eltern & Erziehungsberechtigten die ersten Ausflüge unbedingt begleiten, um zu schauen, ob die Kinder schon „reif“ genug für Pukylino sind. Wenn ja, dann bietet das Vierrad einen guten und zeitlich begrenzten Einstieg in die Welt der Laufräder.

Aktueller Preis: EUR 38,48

Pukylino mit vier Rädern

Pukylino mit vier Rädern
7.4

Design/Optik

8/10

    Verarbeitung

    9/10

      Anpassbarkeit

      5/10

        Sicherheit

        8/10

          Preis

          8/10

            Stärken

            • - Für Einjährige geeignet
            • - Bessere Stabilität durch vier Räder
            • - Leicht
            • - Vorstufe zum Laufrad

            Einschränkungen

            • - Nicht höhenverstellbar
            • - Motorische Fähigkeiten des jungen Kindes bedenken, es sollte schon paar Schritte gehen können