Puky Ballonroller R03L mit Luftreifen – spielerische Gleichgewichtsschulung

Ballonroller Produktbild

Eine durchdachte und durchaus anspruchsvolle Alternative zu einem Laufrad bietet der Hersteller Puky mit seinem Ballonroller an.

Generell wurden klassische Kinderroller in den letzten Jahren durch die Laufräder etwas in den Hintergrund gedrängt, doch nicht jedes Kind bevorzugt das Laufrad, sondern kommt möglicherweise mit einem kleinen Roller besser klar – für diese Zielgruppe ist der kiwifarbene Ballonroller R03L * gedacht.

Geeignet ab dem 3. Lebensjahr spielt das besonders gut zu steuernde Modell seine Stärken in der Schulung des Gleichgewichts aus.

Ein Kleinkind entwickelt mit dem Tretroller ein Gespür für Koordination und Beschleunigung, es erlernt somit basale Fähigkeiten für das spätere Fahrradfahren.

Details: Puky Ballonroller R03L mit Luftreifen im Einsatz

Ein Tretroller zählt nach wie vor neben Dreirad, Laufrad und dem klassischen Schiebewagen zu den beliebtesten Fahrzeugen in den ganz jungen Jahren.

Dabei sind einige Laufradmodelle bereits sehr früh geeignet, der Ballonroller von Puky startet etwas später, nämlich ab dem dritten Lebensjahr.

Nicht ohne Grund – das Alter wird bewusst betont, weil der kleine Roller einen gut ausgeprägten Gleichgewichtssinn sowie aufeinander abgestimmte Fähigkeiten von Händen und Füßen einfordert.

Sind diese Skills gegeben, dann eignet er sich als ideales Einsteigerfahrzeug für 3-5-Jährige, um die rollende Fortbewegung zu erlernen.

Folgende Aspekte profitieren:

  • Gleichgewicht
  • Geschicklichkeit
  • Ausdauer
  • Koordination

Was unterscheidet den Ballonroller R03L von einem Laufrad?

Zunächst ist anzumerken, dass Puky den klassischen Roller für Kinder designmäßig modernisiert hat, es sind sogar einige Ähnlichkeiten zu den Laufrädern mit Tiefeinstieg des Herstellers zu entdecken.

Hochwertig die stoßfeste Pulverlackierung, typisch die helle und positive Farbwahl, das Produkt fällt farblich stimmig, aber nicht zu grell aus.

Dennoch existieren natürlich einige praktische Unterschiede zu den erwähnten Laufrädern, die man als Elternteil kennen sollte: So fallen die Bewegungsabläufe auf einem Tretroller insgesamt viel komplexer aus.

Um die getroffene Einschätzung nachvollziehen zu können, hilft der Blick darauf, was ein Kleinkind eigentlich leistet: Es muss auf einem Bein stehen, in diesem Zuge das Gleichgewicht halten und gleichzeitig mit den Armen lenken. Im selben Zeitraum beschleunigt das zweite Bein den Tretroller.

Man spricht von einer grundlegenden Bewegungskompetenz, welche im zweiten Lebensjahr meist noch nicht gegeben ist. Daher begleiten Kinderroller den Nachwuchs im Normalfall zwischen dem dritten und fünften Lebensjahr.

Hinweis: Puky bietet neben diesem Modell natürlich weitere Roller* für Kinder an, dabei auch mehrere „reife“ Exemplare für etwas ältere Jungen und Mädchen.

Design unterstützt Gleichgewichtsschulung

Beim Spiel in der Spur bleiben, den Bewegungsradius erweitern, das eigene Tempo im Zuge der Entwicklung steigern, fit für das Fahrrad werden – das ist eine ganze Menge.

All die beschriebenen Eigenheiten qualifizieren viele Rollermodelle zudem dafür, Gleichgewichtsübungen sinnvoll zu unterstützen.

Puky kommt mit dem Ballonroller den Kindern bei den oben skizzierten komplexen Motorikaufgaben entgegen: Man setzt auf relativ große Luftreifen, was die Fahrt auf unebenem Boden ermöglicht und dem 4,7 kg wiegenden Gerät einen flexiblen und insgesamt gut handhabbaren Charakter verleiht.

Sämtliche Lernprozesse werden im Design gefordert und gleichzeitig gefördert: Sicherheitslenkergriffe mit Polster geben den Kleinen zuverlässigen Halt, die kugelgelagerten Räder erhöhen zudem ganz praktisch die Kontrolle und den Fahrtkomfort.

Ein rutschhemmendes Trittbrett vermittelt Tag für Tag die benötigte Sicherheit beim Nutzen des Spielgeräts.

Etwas rustikal fällt hingegen der Ständer in der Bedienung aus, das markiert den einzigen Kritikpunkt. Mit der verbauten Glocke gewöhnen sich die Kleinen zudem schnell daran, eine Klingel zu benutzen.

Maße des R03L Ballonrollers:

  • Länge: 86 cm
  • Höhe modifizierbar: 64/73 cm

Hinweis: Ein Kinderroller gehört genauso wie ein Laufrad nicht in den Straßenverkehr, die richtige Schutzkleidung beugt zudem blauen Flecken vor und ist immer zu empfehlen.

Testfazit: Ballonroller R03L von Puky mit Luftreifen

Fazit: Puky bietet mit dem luftbereiften Ballonroller eine stabile und gut steuerbare Alternative zu den bewährten Laufrädern an. Das Produkt besitzt die von dem Hersteller bekannte zuverlässige Verarbeitung und ist ab 36 Monaten geeignet. Zu einem fairen und angemessenen Preis können die Kinder beim bisweilen anspruchsvollen Spiel besonders ihre Motorik und das Gleichgewicht trainieren. Ideal für Jungen und Mädchen, die keinen Zugang zu einem klassischen Laufrad finden, aber rollerartigen Modellen zugeneigt sind und gezielt gefördert werden sollen.

Ballonroller mit Luftreifen

Ballonroller mit Luftreifen
8.2

Design/Optik

8/10

    Verarbeitung

    9/10

      Anpassbarkeit

      8/10

        Sicherheit

        9/10

          Preis

          8/10

            Stärken

            • - Gute Laufrad-Alternative
            • - Luftbereifung
            • - Optimierte Handhabung
            • - Schult das Gleichgewicht
            • - Zeitgemäße Optik

            Einschränkungen

            • - Ab 36 Monaten geeignet