Kettler Laufrad Spirit Air Rocket

Es den Kindern besonders leicht machen, Tiefeinsteiger-Modelle wie das Kettler Laufrad Spirit Air Rocket* nehmen diesen Anspruch auf und erleichtern bereits den „Einstieg“ in die Welt der Laufräder mit einem zugänglichen, niedrigschwelligen Design.

Inwiefern dieses Laufrad eine gute Wahl für Eltern darstellt und warum die Altersangabe des Herstellers unglücklich gewählt ist, beleuchtet die folgende Analyse des schicken Laufrads für Kinder.

Details: Kettler Spirit Air Rocket

Als Tiefdurchsteiger (Easy-Boarding-Rahmen oder eben Tiefeinsteiger) macht das Kettler-Laufrad den Aufstieg und die Benutzung des Rads möglichst leicht und komfortabel.

Tiefeinsteiger wirken psychologisch oft zugänglicher und sind für Kinder hilfreich, die mit dem traditionellen Fahraddesign nicht so klarkommen.

Bei der Fahrt lassen sich die Füße ganz bequem auf der niedrigen Fläche abstellen, sodass Fahrt- und Nutzungskomfort die Stärken des Spirit Air Rocket darstellen.

In diesem Zusammenhang reiht sich der angenehm zu nutzende ergonomische Sattel ein, längeres Sitzen ist durch die passgenaue Form kein Problem.

Als Grundmaterial des stabilen Rahmens dient Stahl, der durch eine hochwertige Polyesterbeschichtung geschützt ist. Rein optisch wirkt das Rad mit seiner abgestimmten orange-schwarzen Farbkombination angenehm, fast seriös.

Und es ist durch seinen leuchtenden Anteil gut sichtbar, auch auf mehrere Meter Entfernung.

In Hinblick auf die Verarbeitung gibt es kaum etwas zu beanstanden: Unnötige, scharfe Kanten sind ebenso wenig zu finden wie Splitter. Im Vergleich mit teureren Laufrädern wirkt das Produkt aber nicht ganz so edel und „Hightech-mäßig“, was angesichts des mittleren Preises aber auch nicht zu erwarten war.

Bereifung und Montage

Luftreifen mit 12,5 Zoll ermöglichen eine gut gefederte Fahrt auf jedwedem Untergrund. Das Kind kann das Laufrad somit zunächst im Haus als auch später draußen, z.B. im Garten, auf dem Spielplatz oder auf Feldwegen nutzen.

Die Montage erfordert allerdings etwas Geschick, dann steht dem Fahrspaß wenig im Wege.

Besser ab drei Jahren als ab zwei Jahren nutzen

Die offensichtlichste Kritik richtet sich gar nicht an das Rad selbst, sondern resultiert aus der unglücklichen Altersempfehlung des Herstellers.

Dieser gibt das Startalter mit zwei Jahren an, was angesichts der 12-Zoll-Reifen, der Sitzhöhe von 38cm und des Gewichts von über 6 kg in einigen Fällen einfach zu früh ist.

Das Laufrad Spirit Air Rocket wartet mit vielen Eigenschaften auf, die eher ab dem dritten Lebensjahr geeignet sind.

Leider lässt sich der Lenker des Rads zudem nicht in der Höhe verstellen.

Kleine, nützliche Hilfen

Kettler verzichtet bei diesem Laufrad auf eine Lenkereinschlagsbegrenzung, diese wird, wie in anderen Testberichten beschrieben, durchaus kontrovers diskutiert.

Je älter die Kinder werden, desto mehr sollte ein Laufrad auf ein normales Rad vorbereiten, und mit drei Jahren ist eine für ganz kleine Kinder als Schutz gedachte Limitierung nicht mehr unbedingt nötig.

Natürlich spielt das „Können“ sowie der reale Entwicklungsstand der Kinder ebenso eine Rolle; Eltern sollten die ersten Versuche mit einem Laufrad stets begleiten.

Gute Schutzkleidung (Helm, robuste Kleidung) für die Kinder sollte eine Selbstverständlichkeit sein.

Dieses Modell besitzt eine Handbremse und einen Seitenständer: Zweitgenannter schützt davor, dass die Kinder das Rad nach dem Absteigen einfach so umfallen lassen und es sich somit schneller abnutzt oder verschmutzt.

Zusammenfassung des Testberichts

Fazit: Im mittleren Preissegment angesiedelt, bietet Kettler mit dem Laufrad Spirit Air Rocket ein optisch ansprechendes Tiefeinsteiger-Laufrad an, das nach der hiesigen Einschätzung ab ca. drei Jahren geeignet ist. Für Eltern, die ein gutes, durchdact designtes und solides Rad für ihre Kinder im Alter von 3-5 Jahren suchen, ist dieser Modell eine gute Wahl, es wächst durch die fehlende Höhenverstellbarkeit allerdings nicht mit.

Aktueller Preis:

Spirit Air Rocket

Spirit Air Rocket
79

Design/Optik

9/10

    Verarbeitung

    8/10

      Anpassbarkeit

      6/10

        Sicherheit

        9/10

          Preis

          8/10

            Stärken

            • Tiefeinsteiger
            • Ergonomischer Sattel
            • Bis 50 kg geignet
            • Mit Seitenständer

            Einschränkungen

            • Für Zweigjährige noch zu groß
            • Lenker nicht höhenverstellbar