bike*star (10 Zoll) Kinder-Laufrad Klassik

Viele Laufräder von Bike*star etablierten sich über die Jahre als ernst zu nehmende und beliebte Alternative zu den Marktführen Puky oder Kokua.

Das Kinderlaufrad Klassik ist in zahlreichen Variationen erhältlich, die sich sowohl in Hinblick auf die Farbe, als auch auf das Alter der Zielgruppe unterscheiden. Gemein ist den Modellen, dass sie ein komplettes, stabiles Laufrad mit nützlichen Extras bieten; die Kinderräder sind für einen sehr fairen im zweistelligen Bereich zu haben.

Der folgende Testbericht bezieht sich auf das 10-Zoll Kinderlaufrad Klassik in blau*, er skizziert die Hauptmerkmale und Nutzungsmöglichkeiten des ab zwei Jahren geeigneten Modells.

Details: Bike*star Kinder-Laufrad Klassik 10″ in blau

Das bike*star Modell Klassik weist wie die Mehrzahl der erhältlichen Laufräder einen Stahlrohrrahmen auf. Dieser wurde mehrfach beschichtet, sodass er den normalen und bisweilen ungestümen Anforderungen des Spielalltags gut trotzt.

Stöße sowie unsanftes Ablegen des Kinderrads wurden seitens des Herstellers einkalkuliert, dem Klassik-Modell macht das wenig aus – auch wenn man als Elternteil ein solches Verhalten des lebhaften Nachwuchses natürlich nicht forcieren sollte.

Richtig schick und leuchtend zeigt sich das Design: Dank der schlagfesten Metalllackierung im kräftigen Blau kommt die gewählte Farbe richtig zur Geltung. Die Verarbeitung wirkt grundsolide, ist aber natürlich nicht so fließend elegant wie bei Laufrädern jenseits der 100€-Grenze.

Als Zielgruppe für die 10-Zoll-Variante des Klassik-Laufrads kommen Kinder ab zwei Jahren infrage, die komplette Laufradreihe Klassik* selbst bietet unzählige Farbvariationen und natürlich ebenfalls 12-Zoll-Räder für ältere Kinder.

Hinweis: Bike*star ergänzt seine Altersempfehlung mit der Anmerkung, dass die Körpergröße des Kleinkindes zum Spielstart mindestens 88cm betragen sollte; somit ist es sinnvoll, vor dem Erwerb die aktuelle Größe des Kindes zu messen.

Extra breite Luftreifen für mehr Sicherheit und Komfort

Ins Auge fallen die extrem breiten Luftreifen, die mit dem Radspeichendesign optisch gut harmonieren.

Doch wichtiger ist ihr praktischer Nutzen, denn sie ermöglichen nicht nur das Fahren auf unterschiedlichen Bodenbelägen (Feldweg, Zimmer, Garten, Spielplatz), sondern die dicken Reifen vermindern durch ihre Widerstandsfähigkeit das Pannenrisiko immens.

Apropos Sicherheit: Den jungen Kindern entgegen kommen und den Spielstart vereinfachen – diesen Aspekt setzt der Hersteller mit dem tiefen Durchstieg und dem rutschfesten Trittbrett um. Spielen mit dem Laufrad wird durch die erleichterte Nutzung viel sicherer.

Mit dem Klassik-Modell beweist Bike*star insgesamt, dass günstige Laufräder überzeugend konstruiert sein können und zudem in der Lage sind, relevante Sicherheitsaspekte zu integrieren.

Das Laufrad in der Praxis: Sattel – Bremse – Lenkung

Ran an die Praxis: Der ergonomische Sattel fühlt sich sehr bequem an, er ist in der Höhe verstellbar; ein wichtiger Aspekt, denn die Kinder wachsen schnell und das Laufrad muss sich ihnen anpassen, damit es längere Zeit genutzt werden kann.

Optionen der Höheneinstellung:
Sattelhöhe: ungefähr 35-42 cm
Lenkerhöhe: ungefähr 57-62 cm

Die Bremse überzeugt in der Grundeinstellung nicht völlig, sie sollte etwas fester eingestellt werden. Zu bedenken ist allerdings, dass eine Bremse meist bei etwas älteren Kindern Sinn macht, weil diese oft erst ab drei Jahren genügend Kraft besitzen, um sie richtig zu nutzen. Zweijährige „arbeiten“ beim Spielen meist mit den Beinen und Füßen.

Durch das Kugellager weist das Klassik-Laufrad von Bike*star eine spürbar leichtgängige Lenkung auf.

Selbige wurde mit einer Lenkeinschlagsbegrenzung versehen, die bekannterweise Vor- und Nachteile aufweist. Sie macht bei Zweijährigen sicher mehr Sinn (Schutz vor dem unbedarften Verreißen des Lenkers) als bei Dreijährigen, dennoch ist es sinnvoll zu schauen, wie die Kinder damit zurechtkommen.

Als Besonderheit bei dem gepolsterten Lenker entpuppt sich, dass dieser sowohl in der Höhe als auch im Neigungswinkel eingestellt werden kann. Er lässt sich somit ideal an das Kind adaptieren, eine Stärke des Klassik-Laufrads.

Schnellstart und Extras

Weil der Versand zu 85% vormontiert erfolgt, hält sich der handwerkliche Aufwand sehr in Grenzen, flugs ist das Kinderrad einsatzfähig.

Aufgrund des Preises nicht selbstverständlich, aber erfreulicherweise integriert sind ein Seitenständer und nützliche Schutzbleche.

Zusammenfassung des Testberichts

Fazit: Ein praktisch sehr überzeugendes Tiefeinsteiger-Komplettpaket in angenehmer Optik für einen sehr fairen Preis. Bike*star verankert sich mit dem stabilen 10-Zoll-Laufrad Klassik bei den beliebtesten Laufrädern für Kinder. Toll die vielen Anpassungsmöglichkeiten in Hinblick auf Höhe und Winkel sowie die robusten Luftreifen und die Polsterung des Lenkers. Sie sorgen für ein möglichst sicheres Handling. Für preisbewusste Eltern somit eine klare Kaufempfehlung.

Aktueller Preis: EUR 63,99

Bike*star Klassik

Bike*star Klassik
9.1

Design/Optik

10/10

    Verarbeitung

    8/10

      Anpassbarkeit

      10/10

        Sicherheit

        9/10

          Preis

          10/10

            Stärken

            • Sehr guter Preis
            • Höhenverstellbar
            • Seitenständer
            • Tiefer Durchstieg
            • Prallschutz

            Einschränkungen

            • Nicht ganz so elegant verarbeitet wie teurere Laufräder